Eröffnung des Projekts Réussir sans Frontière – Erfolg ohne Grenzen

10 Oktober in der BNU (National- und Universitätsbibliothek von Straßburg)

Dieses Projekt, das von der Region Grand-Est getragen wird, möchte durch Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen insbesondere junge Menschen und Arbeitssuchende in der gesamten Oberrheinregion ansprechen und auf diese Weise Grundlagen schaffen, die den Zugang zum grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt erleichtern.

Das Projekt Erfolg ohne Grenzen wird gemeinsam von der Europäischen Union und von acht französischen und deutschen Partnern finanziert. Es profitiert außerdem von der aktiven Mitwirkung von 25 weiteren Partnern in der Oberrheinregion. Vier Hauptanliegen bestimmen seine Tätigkeit:

  • Verbesserung der Sichtbarkeit grenzüberschreitender Bildungsmöglichkeiten
  • Gewährleistung einer angemessenen Hinführung der Bewerber zu grenzüberschreitenden, beruflichen Projekten (individuell abgestimmte Bildungsgänge, die von der Begegnung zwischen der deutschen und der französischen Kultur geprägt sind, Sprachkurse und Programme zur Begleitung der Interessenten, Fahrtkostenbeihilfen, Workshops zur Unterstützung bei der Stellensuche, Bereitschaftsdienste deutsch-französischer Berater usw.)
  • Verbesserung der Übereinstimmung und Verbindung zwischen dem Ausbildungsangebot und dem Personalbedarf der Unternehmen (Ermittlung der jungen Menschen und der Arbeitssuchenden, die in Deutschland arbeiten möchten und der deutschen Unternehmen, die einstellen möchten, Anerkennung der in der Ausbildung oder während einer Beschäftigung erworbenen Kompetenzen usw.)
  • Stärkung der Leitung und Koordinierung grenzüberschreitender Bildungsmaßnahmen

Bei dieser Eröffnung hatten die Besucher Gelegenheit, die neue Seite www.erfolgohnegrenzen.eu kennen zu lernen.

Eröffnung des Projekts Réussir sans Frontière – Erfolg ohne Grenzen